Events / 22.02.2016
Lamprecht AG

Lamprecht AG setzt auf Microsoft Dynamics AX und KCS.net

Die Firma Lamprecht AG ist ein kompetentes, internationales Unternehmen, das einem breiten Publikum eine grosse Palette an Erzeugnissen für das körperliche Wohlbefinden, für das Schutzbedürfnis und zur gesundheitlichen Vorsorge, Pflege und Heilungsunterstützung anbietet. Lamprecht wurde 1884 als Gummiwarenfabrik gegründet und hat seit 1929 die Marke „ceylor“ und seit 1938 die Marke „bibi“ erfolgreich auf dem Markt und ist in der Schweiz nahezu jedem bekannt.

Am 7. April 2016 waren fünf Berater und Programmierer der KCS.net bei Lamprecht zu Besuch. Johannes Elö, CFO Lamprecht AG, stellte dabei das Unternehmen vor: Insbesondere ging er auf „bibi“, die Schweizer Marke von Produkten für Babys und Kleinkinder im Bereich Ernähren, Beruhigen und Pflege ein, wie z. B. den bekannten Nuggi „Papa is the best“. „Ceylor“ und „celeste“ als Synonyme für Verhütung, die sicher sind, frei und Spass machen - sie umfassen ein Sortiment mit Kondomen, Gleitgels und Pflegeprodukten. Unter der Marke „emosan“ werden trendige Wärmewäsche und Bandagen, die das Wohlbefinden erhöhen und Schutz bei Bewegung und Sport bieten, vertrieben. Im Bereich „health care“ vertreibt Lambrecht ausserdem die Marken „Ansell“ und „Welch Allyn“ einerseits mit Handschuhen für Chirurgie, Untersuchung und Produkten für Prävention und Ergonomie und andererseits mit Diagnostic Produkten für die laufende Überwachung von Vitaldaten.

Bei Lamprecht werden alle Prozesse mit Microsoft Dynamics AX gesteuert. Dabei sind fast alle Module, ausser Projekte und Spesenverwaltung, im Einsatz. Die SPS-Steuerung des Hochregallagers ist mit dem WMS von AX über eine Schnittstelle verbunden. Die Kommissionierung wird mittels Touchscreen und dem KCS.net-Tool „Handheld“ durchgeführt. Durch die komplette Integration aller Prozesse konnte der Durchlauf gegenüber dem Vorsystem massiv verbessert.

Zur Website von Lamprecht >


nach oben
Zurück