Werkzeug­industrie

Wenn heute von Wettbewerbsfähigkeit im Werkzeug- und Formenbau gesprochen wird, steht dies synonym mit Verkürzen der Durchlaufzeit, Reduzieren der Herstellkosten, strategischer Ausrichtung des Unternehmens und nicht zuletzt mit der Begrifflichkeit «industrieller Werkzeugbau».

Markus Stecher, ERP Lead Germany / Managing Director

Markus Stecher
ERP Lead Germany / Managing Director markus.stecher@kcs.net

«Eine faire Partnerschaft und eine offene Kommunikation mit den Kunden, dem eigenen Team und den anderen Gesellschaften innerhalb der Firmengruppe sind für mich wesentliche Elemente für eine nachhaltige erfolgreiche Zusammenarbeit.»
Markus Stecher ist seit 1. September 2015 ERP Lead Germany der Avanade Group. Diese Veränderung basiert auf der Übernahme der KCS.net Gruppe durch Avanade im Juni 2015. Er war seit September 2013 bereits Geschäftsführer der KCS.net Deutschland GmbH und hatte die Gesamtverantwortung für unseren größten Markt inne. Markus Stecher hat in dieser Zeit unter anderem das Projektmanagement wirksamer verankert, den Vertrieb aktiv unterstützt und den operativen Einfluss in der Führungsstruktur weiter verstärkt.
Vor seinem Wechsel zu KCS.net war Markus Stecher freiberuflicher internationaler Projektmanager und über mehrere Jahre bei der Wilhelm Zeller AG, später Qurius Deutschland AG, zuletzt als Director Business Solution tätig. Sowohl Beratung, Planung und Durchführung von Projekten als auch Pre-Sales sowie die Neustrukturierung einzelner Bereiche zählten dabei zu seinen Aufgaben. Herr Stecher verfügt über langjährige Vertriebserfahrungen und setzt die umfassenden Kenntnisse aus seiner über 20-jährigen Tätigkeit im ERP- und IT-Bereich mit Personalverantwortung bei KCS.net wirksam ein. Mit Markus Stecher haben wir unter anderem auch das internationale Geschäft weiter ausgebaut und viele länderübergreifende Rollouts und Systemeinführungen für die internationalen Kunden der KCS.net Deutschland GmbH erfolgreich umgesetzt und abgeschlossen.


Oftmals ist der Werkzeugbau einer der letzten verbleibenden Hebel für eine signifikante Durchlaufzeitverkürzung. Daher besitzt die Schnelligkeit der Auftragsabwicklung im Werkzeugbau und die Durchlaufzeit der Werkzeugfertigung direkten Einfluss auf den Produkterfolg. Neben technologischen Entwicklungen sind somit aufgrund der hohen Komplexität der Werkzeugherstellung verschiedene organisatorische Maßnahmen notwendig, um eine hohe Kundenzufriedenheit bedingt durch eine hohe Qualität zu erreichen.

Durch sein Know-how und seine Expertise kann der Werkzeugbau aktiv die Produktentwicklung auf Kundenseite mitgestalten. Eine hohe Werkzeugverfügbarkeit ist ein entscheidender Hebel in einer Gesamtkostenbetrachtung des Werkzeugs, die der Werkzeugbau direkt beeinflusst.

Gerne beraten wir Sie persönlich.

Download

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Downloads. Um diese herunterladen zu können, hinterlassen Sie bitte Ihre Kontaktdaten.

Download Formular

Download

Die Herausforderungen des Werkzeug- und Formenbaus, denen mit Hilfe des Einsatzes von Software-Lösungen begegnet werden soll, sind vielfältig:

  • Optimierung der Durchlaufzeiten
  • Hohe Reaktionsfähigkeit bei der Angebotserstellung
  • Kosten- und Termindruck
  • Komplexität der Angebotskalkulation
  • Hohe Individualität der Produkte
  • Kostentransparenz und sichere Datenbasis
  • Anzahl zu erstellender Angebote
  • Hohe Verbreitung der Expertenschätzung als Kalkulationsmethode

KCS.net-Lösungsansätze für die Werkzeugindustrie

  • hohe Reaktionsfähigkeit bei der AngebotserstellungWerkzeug- und Betriebsmittelverwaltung für Werkzeugbau, Leistungskontrolle und Aktivitätsverwaltung
  • Versionen-Management von Stücklisten und Arbeitsplänen, Stücklisten-Designer Lieferantenmahnwesen und -beurteilung
  • Budgetierung und Absatzplanung mit automatischer Integration in Sachkontenbudget und Plankostenrechnung
  • Produktionsplanung und -steuerung mit Kuppelproduktion und Fremdfertigung, Feinplanung
  • Durchgängig Chargen- und Seriennummernverfolgung
  • Zeit- und Betriebsdatenerfassung für Projekte im Werkzeugbau sowie in der Produktion
  • Elektronischer Datenaustausch (XML, EDI, EDIFACT, VDA) mit Kunden und Lieferanten
nach oben
Zurück