Verpackungs­industrie

Um im globalen Wettbewerb zu bestehen müssen einerseits in der Fertigung und in der Lieferkette Kosten gesenkt und andererseits Lieferfähigkeit und Flexibilität laufend verbessert werden. Darüber hinaus machen auch stets steigende Rohstoffkosten den Unternehmen der Verpackungsindustrie Druck. Ein strategischer Wettbewerbsfaktor ist die optimale Planung der Ressourcen.

Jakob Rüegg, ERP Lead Switzerland / Managing Director

Jakob Rüegg
ERP Lead Switzerland / Managing Director jakob.ruegg@kcs.net

«Die digitalen Veränderungen in allen Industrien schreiten weiter voran. Um die Möglichkeiten und Chancen optimal nutzen zu können, ist unser spezialisiertes Team immer wieder von neuem motiviert, unsere Kunden mit professionellen IT-Lösungen zu unterstützen. Mit Microsoft Dynamics AX gelingt es uns in Kundenprojekten, die Prozesse in Unternehmensabläufen effizienter, einfacher und mit höherer Sicherheit sowie Qualität zu gestalten. Unsere Kunden können sich so besser auf ihr Kerngeschäft konzentrieren.»
Jakob Rüegg ist seit 1. September 2015 ERP Lead Switzerland der Avanade Group. Diese Veränderung basiert auf der Übernahme der KCS.net Gruppe durch Avanade im Juni 2015. Jakob Rüegg war zuvor seit Mitte 2008 Geschäftsführer der KCS.net AG mit Sitz in St. Gallen, gehört jedoch schon seit 2000 zum Team der KCS.net. Zu Beginn war er für den Fachbereich Produktion und Logistik verantwortlich.
Mit seinen umfassenden AX-Erfahrungen, seinen guten Fähigkeiten Prozesse zu analysieren und seinen langjährigen Industrieerfahrungen bietet er den Kunden ein umfassendes Beratungs-Know-how. Die Basis dazu und sein Branchen-Know-how sammelte Jakob Rüegg in über zehn Jahren im Bereich der metallverarbeitenden Industrie. Anschließend wechselte er in die Welt der Informatik. Das immer große Interesse an den Möglichkeiten Betriebsprozesse mit IT-Funktionen zu verbinden, hat ihn um den Jahrtausendwechsel zu diesem Schritt bewegt.


KCS.net-Kompetenz für:

  • Papiersäcke
  • Kartonagen
  • Faltschachteln
  • Displays
  • Flexible Verpackungen

Funktionalitäten

  • Umfangreiche und komplexe Artikelbeschreibung
  • Eigenschaftsbasierte Kalkulation und Verbrauchsberechnung
  • Flexible Einheitenumrechnung
  • Design- und Werkzeugverwaltung
  • Maschinenbezogene Reihenfolgeplanung
  • BDE mit voller Rückverfolgbarkeit
  • Mobile Scanner

Unternehmen, die in der Verpackungs-Branche tätig sind, stehen vor den Herausforderungen rund um die Themen Kostentransparenz, optimale Maschinenbelegungen, kurze Maschinenrüstzeiten und pünktliche Bereitstellung von Materialien.

Ob Verarbeitung von Wellpappe und Vollpappe, Faltschachteln, Displays, Tragetaschen oder flexible Verpackungen: Sie müssen Ihre Kunden schnelle und sichere Preisauskünfte über unterschiedliche Produktauflagen und -varianten geben können. KCS.net verbindet langjährige Erfahrung und Kompetenz in der Verpackungsbranche und IT mit Microsoft Dynamics 365 for Operations. Ergänzt um sinnvolle KCS.net-Module können durchgängig alle typischen Geschäftsprozesse mittelständischer Verpackungsunternehmen abgedeckt werden.

Gerne beraten wir Sie persönlich.

Download

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Downloads. Um diese herunterladen zu können, hinterlassen Sie bitte Ihre Kontaktdaten.

Download Formular

Download

KCS.net-Lösungsansätze für die Verpackungsindustrie

  • Preisgestaltung sowie Preisfindung mit definierbaren Zielgrößen pro Auflage
  • Einfaches Wiederverwenden von Kalkulationen und umfangreiche Kopierfunktionen
  • Auftragsbezogene Vor- und Nachkalkulation für die kundenspezifische Fertigung von Druckerzeugnissen, Faltschachteln, Displays und Etiketten
  • Unterstützung von Stanz- und Handarbeitsprozessen
  • Parallele Berechnung mehrerer Auflagen, Angebote mit mehreren Auflagen (Staffelangebote)
  • Integrierte Betriebsdatenerfassung
  • Automatisches Erstellen von Angebot, Auftragsbestätigung und Arbeitspapieren (Lauftasche) aus den Kalkulationsparametern
  • Exaktes Abbild der Produktionsschritte zur Ermittlung der Herstellkosten
  • Integrierte Verwaltung aller Werkzeuge wie Stanzformen und Druckplatten
  • Erstellen einer Produktions- und Kapazitätsplanung
Früh Verpackungstechnik AGFrüh Verpackungstechnik AG

Früh Verpackungstechnik AG

«Mit Dynamics AX haben wir eine Lösung, welche uns in unseren Geschäftsprozessen unterstützt. Sämtliche Abteilungen, von Einkauf über Verkauf bis zur Produktion, nutzen die funktionsdefinierten Module prozessübergreifend. Die bedienungsfreundliche Oberfläche und intuitive Handhabung unterstützt unsere Mitarbeiter in ihrer täglichen Arbeit, egal ob am fixen Arbeitsplatz oder über Mobilgeräte. Unser Streben nach zeitgerechter Technologie und «Best Practice»- Anwendungen, wird von AX vollumfänglich unterstützt. Mit der kürzlich abgeschlossenen Einführung des WHS-Moduls haben wir einen weiteren Meilenstein erreicht, auf welchem wir zukünftige Funktions- und Prozessoptimierungen realisieren können. Stetige Aktualisierungen und Anforderungsanpassungen stehen bei uns an oberster Stelle.»

Michela Vitacca, Supply Chain Manager

Albert Früh gründete 1980 die Früh Verpackungstechnik AG, um anspruchsvollen Kunden individuelle Lösungen im Verpackungsbereich anzubieten. In 37 Jahren hat sich der Betrieb in den Bereichen «Flexible Packaging» und «Medizinische Lohnverpackungslösungen» eine führende Position erarbeitet. Nach einem fliessenden Generationenwechsel leiten heute Hans-Peter Früh, Peter Koemeter, Thomas Good und Stefan Götte gemeinsam das Unternehmen. Die Früh Verpackungstechnik AG zählt heute rund 350 Mitarbeiter.

Mit dem Neubau 2007 in die neue hochmoderne Geschäftsliegenschaft in CH-Fehraltorf hat sich die Früh Verpackungstechnik AG alle Voraussetzungen für die erfolgreiche Weiterentwicklung geschaffen. Ende 2016 wurde der Standort in Fehraltorf um einen weiteren Lageranbau erweitert, in welchen durch ein führerloses Transportsystem Waren automatisiert zwischen Lager und Produktion transportiert werden.

Qualität stand bei Früh schon immer im Zentrum – und bleibt gleichzeitig auch sein Erfolgsrezept für die Zukunft. Ebenso Flexibilität und Know-how.

Früh Verpackungstechnik hat nun ein innovatives und modernes ERP-System, welches dem flexiblen und erfolgreichen Wachstum gerecht wird. Die gesamten Prozesse konnten vereinheitlicht und effizienter durch die neue Lösung umgesetzt werden. Hierdurch konnte Produktivität und Effizienz in kürzester Zeit gesteigert und das Reporting verbessert werden. Das Projekt bei Früh Verpackungs­technik ist Anfangs 2017 erfolgreich live gegangen. Das Projekt wurde bereits wieder an unser Customer-Service-Team übergeben, welches schon seit mehr als 15 Jahren hervorragend mit Früh zusammenarbeitet und das ERP-System bei Früh nachhaltig betreut.

Lösung

Früh Verpackungstechnik ist seit der Version AX 2.5, sprich 2005, Bestandskunde von KCS.net. Anfang 2017 wurde ein weiteres Update auf AX 2012 R3 durchgeführt. In diesem Zuge wurde das neue Lager mit dem führerlosen Transportsystem vollumfänglich integriert mit dem neuen erweiterten Lager­verwaltungs­modul (WHS) von AX 2012 R3 CU11. Integriert wurden alle Module entlang der Supply Chain: Beschaffung, Wareneingang, Qualität, Produktion, Vertrieb, Warenausgang. Durchgehend werden hierfür Handheldscanner eingesetzt. Als besondere Herausforderung wurde im Live-Betrieb vom Lager­verwaltungs­modul I auf das erweiterte Lagerverwaltungssystem WHS umgestellt.

www.fruh.ch
K+D AGK+D AG
nach oben
Zurück