Baustoff­zulieferer

Die Fähigkeit schnell und flexibel auf Kunden- und Marktanforderungen zu reagieren, ist für den Baustoffzulieferer die Voraussetzung für den geschäftlichen Erfolg. Ebenso wie die Optimierung von Durchlaufzeiten, Beständen und Kapazitäten.

Markus Stecher, ERP Lead Germany / Managing Director

Markus Stecher
ERP Lead Germany / Managing Director markus.stecher@kcs.net

«Eine faire Partnerschaft und eine offene Kommunikation mit den Kunden, dem eigenen Team und den anderen Gesellschaften innerhalb der Firmengruppe sind für mich wesentliche Elemente für eine nachhaltige erfolgreiche Zusammenarbeit.»
Markus Stecher ist seit 1. September 2015 ERP Lead Germany der Avanade Group. Diese Veränderung basiert auf der Übernahme der KCS.net Gruppe durch Avanade im Juni 2015. Er war seit September 2013 bereits Geschäftsführer der KCS.net Deutschland GmbH und hatte die Gesamtverantwortung für unseren größten Markt inne. Markus Stecher hat in dieser Zeit unter anderem das Projektmanagement wirksamer verankert, den Vertrieb aktiv unterstützt und den operativen Einfluss in der Führungsstruktur weiter verstärkt.
Vor seinem Wechsel zu KCS.net war Markus Stecher freiberuflicher internationaler Projektmanager und über mehrere Jahre bei der Wilhelm Zeller AG, später Qurius Deutschland AG, zuletzt als Director Business Solution tätig. Sowohl Beratung, Planung und Durchführung von Projekten als auch Pre-Sales sowie die Neustrukturierung einzelner Bereiche zählten dabei zu seinen Aufgaben. Herr Stecher verfügt über langjährige Vertriebserfahrungen und setzt die umfassenden Kenntnisse aus seiner über 20-jährigen Tätigkeit im ERP- und IT-Bereich mit Personalverantwortung bei KCS.net wirksam ein. Mit Markus Stecher haben wir unter anderem auch das internationale Geschäft weiter ausgebaut und viele länderübergreifende Rollouts und Systemeinführungen für die internationalen Kunden der KCS.net Deutschland GmbH erfolgreich umgesetzt und abgeschlossen.


KCS.net-Kompetenz für:

  • Licht-, Luft- und Sicherheits-Elemente
  • Fenster, Türen
  • Dach-, Wand- und Fassaden-Elemente
  • Dämmstoffe, Isolierungen

KCS.net-Lösungsansätze für Baustoffzulieferer

  • Umfassende Integration von Produktion, Einkauf, Vertrieb, Lager, Disposition, Versand, Reklamationsmanagement und Finanzwesen
  • CRM mit Geschäftsbeziehungsmanager und branchenüblicher Angebotserstellung
  • Baustellen- und Objektverwaltung, Gebinde-Verwaltung und -Umrechnung
  • Flexible Zuschlagskalkulation für Vor- und Nachkalkulation
  • Werkzeug- und Betriebsmittelverwaltung für Werkzeugbau, Leistungskontrolle und Aktivitätsverwaltung
  • Versionen-Management von Stücklisten und Arbeitsplänen, Stücklisten-Designer
  • Integrierter Variantenmanager
  • Lieferantenmanagement mit Beurteilung und Mahnwesen
  • Integriertes Projektmanagement
  • Zeit- und Betriebsdatenerfassung in der Produktion
  • Standortübergreifende Fertigung und Integration Fremdfertigung
  • Qualitätssicherung und alle qualitätsrelevanten Prozesse von der Wareneingangs- und Fertigungsprüfung, die Prüfmittelüberwachung und Messmittelintegration bis zur Endkontrolle aber auch Fehlerstrukturen und Auswertungen
  • RMA-Abwicklung (Kunde, Lieferant)
  • Serviceabwicklung
  • GAEB, Datanorm, EDI (seitens Kunden und Lieferanten)

Download

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Downloads. Um diese herunterladen zu können, hinterlassen Sie bitte Ihre Kontaktdaten.

Download Formular

Download
STEICOSTEICO

STEICO

Die Steico Gruppe ist mit 1.300 Mitarbeitern ein weltweit führendes Unternehmen bei der Herstellung und dem Vertrieb von Holzfaser-Dämmstoffen. In der STEICO SE in Feldkirchen bei München befinden sich die Verwaltung der Gruppe, der Vertrieb, die technische Beratung sowie die Forschung und Entwicklung. Die Produktion erfolgt an drei europäischen Standorten: in Czarnków (Polen), Czarna Woda (Polen) und Casteljaloux (Frankreich). Weiterhin verfügt die STEICO Gruppe über zwei Vertriebsgesellschaften in Frankreich (Brumath) und Großbritannien (St. Albans).

Bei der Steico SE wurde in 2015 ein Update von Microsoft Dynamics AX 4.0 auf Microsoft Dynamics AX 2012 R3 durch die KCS.net Teams erfolgreich durchgeführt. Für die aus technischen Gründen bedingte Modernisierung erfolgte ein umfassendes Redesign, um die Ziele: einheitliche Konten und Finanzdimensionen für bessere Auswertungen, Automatisierungen im Bereich Finanzen, einheitliche Verwendung von Dynamics AX in allen 8 Mandanten, Reduzierung von Fremdsystemen, umfangreiche Restrukturierung der Artikelstammdaten, verbesserte Intercompany Prozesse, Automatisierung für Bonus und Provisionen, EDI-Anbindungen für Kunden sowie erweiterte BI-Auswertungen zu erreichen.

Es mussten auch besondere Herausforderungen wie die Datenübernahme für 8 Firmen zu einem Live-Start-Termin, länderübergreifende Einführung für PL, GB, FR und DE mit hohen Anforderungen im Bereich Intercompany sowie viele Fibu-Anpassungen, verbesserte Umsatzsteuerverprobung und diverse BI-Erweiterungen angegangen werden. Zusätzlich zur Standardsoftware sind bei Steico folgende KCS.net-Module im Einsatz: Add-ons, TextSteuerung, Fibu+, Anbu+, MT940, Avis-Verarbeitung, Sachkonten-/Lohn-Import, Kreditlimit-Gruppen, Bonus/Provision, EDI-Basismodul sowie Flexicalc.

Lösung

Steico hat nun ein innovatives und modernes ERP-System, welches dem international erfolgreichen Wachstum gerecht wird und die bisherigen Einzelsysteme ablöst. Die gesamten Prozesse konnten vereinheitlicht werden und alles wird jetzt mit einem zentralen ERP-System abgedeckt. Hierdurch konnten unter anderem auch Produktivität und Effizienz gesteigert und das Reporting verbessert werden. Das Projekt bei Steico ist zum 01.01.2016 erfolgreich live gegangen. Die Teilprojekte für BI und Bonus wurden im Juni 2016 fertiggestellt und das Projekt wurde wieder an unser Customer Service Team übergeben, welches schon seit knapp 10 Jahren hervorragend mit Steico zusammenarbeitet und das ERP System bei Steico nachhaltig betreut.

www.steico.com
nach oben
Zurück