Möbel­handel

Wettbewerbsvorteile werden realisiert, wenn alle Variablen von der Herstellung bis zum Verkauf und zur Lieferung von Produkten effizient gesteuert werden.

Markus Stecher, ERP Lead Germany / Managing Director

Markus Stecher
ERP Lead Germany / Managing Director markus.stecher@kcs.net

«Eine faire Partnerschaft und eine offene Kommunikation mit den Kunden, dem eigenen Team und den anderen Gesellschaften innerhalb der Firmengruppe sind für mich wesentliche Elemente für eine nachhaltige erfolgreiche Zusammenarbeit.»
Markus Stecher ist seit 1. September 2015 ERP Lead Germany der Avanade Group. Diese Veränderung basiert auf der Übernahme der KCS.net Gruppe durch Avanade im Juni 2015. Er war seit September 2013 bereits Geschäftsführer der KCS.net Deutschland GmbH und hatte die Gesamtverantwortung für unseren größten Markt inne. Markus Stecher hat in dieser Zeit unter anderem das Projektmanagement wirksamer verankert, den Vertrieb aktiv unterstützt und den operativen Einfluss in der Führungsstruktur weiter verstärkt.
Vor seinem Wechsel zu KCS.net war Markus Stecher freiberuflicher internationaler Projektmanager und über mehrere Jahre bei der Wilhelm Zeller AG, später Qurius Deutschland AG, zuletzt als Director Business Solution tätig. Sowohl Beratung, Planung und Durchführung von Projekten als auch Pre-Sales sowie die Neustrukturierung einzelner Bereiche zählten dabei zu seinen Aufgaben. Herr Stecher verfügt über langjährige Vertriebserfahrungen und setzt die umfassenden Kenntnisse aus seiner über 20-jährigen Tätigkeit im ERP- und IT-Bereich mit Personalverantwortung bei KCS.net wirksam ein. Mit Markus Stecher haben wir unter anderem auch das internationale Geschäft weiter ausgebaut und viele länderübergreifende Rollouts und Systemeinführungen für die internationalen Kunden der KCS.net Deutschland GmbH erfolgreich umgesetzt und abgeschlossen.


Die Anforderungen an Unternehmen des Möbelhandels sind von laufenden Produktinnovationen und einer großer Variantenvielfalt geprägt. Verschiedenste Handelsvereinbarungen und Preise sind abzubilden, Gesetze, Vorschriften und Qualitätsanforderungen zu berücksichtigen. All das macht eine ständige Anpassung und Optimierung der Prozesse notwendig.

Unsere ERP Lösung unterstützt unsere Kunden bei der optimalen Nutzung aller Kapazitäten und schafft eine transparente Sicht auf alle Daten und Abläufe in Beschaffung, Produktion, Qualitätsmanagement, Instandhaltung, Verkauf, Logistik, Tourenplanung, Handel oder MIS.

Seit Jahren beraten wir Unternehmen im Bereich der Möbelproduktion und des Möbelhandels. Unser Team verfügt über branchenspezifisches und technisches Know-how und passt die Lösung optimal an die Anforderungen unserer Kunden an. Unsere Kunden können auf eine professionelle Unterstützung bei der Einführung ihrer Microsoft Dynamics 365 Lösung zählen.

Download

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Downloads. Um diese herunterladen zu können, hinterlassen Sie bitte Ihre Kontaktdaten.

Download Formular

Download
SEGMÜLLERSEGMÜLLER

SEGMÜLLER

«Eine der leisesten und besten Inbetriebnahmen von Software der letzten Jahre im Hause SEGMÜLLER.»

Hr. Grau, Projektleiter bei SEGMÜLLER

Seit über 85 Jahren gilt SEGMÜLLER als Inbegriff für gute Einrichtungen. Mehr als 300 Mitarbeiter produzieren hochwertige Polstermöbel. SEGMÜLLER Möbel bietet in seinen sieben Einrichtungshäusern einen umfassenden Kundenservice und legt Wert auf eine schnelle und sorgfältige Bearbeitung eines jeden Auftrags. Eine große Auswahl an Anbauwänden und Polstermöbeln wird durch das vielfältige Angebot für Küche und Bad, Arbeits-, Wohn- und Speisezimmer, als auch Glas, Porzellan, Haushaltswaren und Textilien, ergänzt. Insgesamt über 4.000 Mitarbeiter, eine Lkw-Flotte mit etwa 300 Fahrzeugen und Verkaufsflächen in den einzelnen Möbelhäusern bis über 40.000 m², sprechen für sich.

SEGMÜLLER setzt Microsoft Dynamics AX sehr umfassend ein. Die Schwerpunkte liegen in den Modulen Einkauf, Produktion und Produktkonfigurator. Die Abbildung der Produktmodelle erfolgt regel- und formelbasierend über den Produktkonfigurator von Dynamics AX (Generierung von Stücklisten, Arbeitsplänen, Preisen und Kalkulation). Die Darstellung der Preisliste erfolgt über «ScanPrix». Artikelvarianten (Produktmodelle) werden aus Dynamics AX auf die IWOfurn-Plattform hochgeladen. Aufträge können sowohl in Dynamics AX, als auch in der SEGMÜLLER Warenwirtschaftslösung über die IWOfurn-Website erfasst werden. Via EDI-Schnittstelle gelangen die Kundenbestellungen nach Dynamics AX, von wo aus die Produktions- und Fertigungssteuerung erfolgt (kommissionsbezogene Fertigung).

In der Produktion werden Produktionsaufträge und Arbeitsgänge zu Bündeln zusammengefasst. Es handelt sich hier um gleichartige Fertigungsschritte aus den verschiedenen Positionen eines Auftrags. Diese Bündel können gesamt via BDE rückgemeldet werden. Das Rohmaterial wird ebenfalls für mehrere Produktionsaufträge in einem Durchgang gebucht. Im Bereich «Polsterstoffe» wird die Bügelverwaltung (Sammelmappen mit den aktuellen Stoffkollektionen) in Dynamics AX unterstützt.

Lösung

Auch die Herausforderung Dynamics AX performant und zuverlässig in die IBM AS400 Umgebung zu integrieren, haben die Systemspezialisten von KCS.net und SEGMÜLLER bravourös gemeistert.

Im Juni 2011 wurde das System Live geschalten. Durch die sehr gute Zusammenarbeit, dem hohen Einsatz und die perfekte Vorbereitung durch die Projektteams von KCS.net und SEGMÜLLER konnte der Echtbetrieb von Dynamics AX in Verbindung mit der ERP Möbelhandel Branchenlösung von KCS.net zur vollsten Zufriedenheit von SEGMÜLLER aufgenommen werden.

www.segmueller.de
nach oben
Zurück