ERP für den Großhandel

Intensiver Kostendruck, eine sich laufend erweiternde Produktvielfalt, steigende Lieferanforderungen und ein international wachsendes Tagesgeschäft. Die Marktgegebenheiten für den Großhandel werden komplexer und erfordern zeitgemäße Software-Systeme, um Kundenbedürfnisse auch zukünftig mit höchster Qualität und Leistungsfähigkeit abdecken zu können.

Markus Stecher, ERP Lead Germany / Managing Director

Markus Stecher
ERP Lead Germany / Managing Director markus.stecher@kcs.net

«Eine faire Partnerschaft und eine offene Kommunikation mit den Kunden, dem eigenen Team und den anderen Gesellschaften innerhalb der Firmengruppe sind für mich wesentliche Elemente für eine nachhaltige erfolgreiche Zusammenarbeit.»
Markus Stecher ist seit 1. September 2015 ERP Lead Germany der Avanade Group. Diese Veränderung basiert auf der Übernahme der KCS.net Gruppe durch Avanade im Juni 2015. Er war seit September 2013 bereits Geschäftsführer der KCS.net Deutschland GmbH und hatte die Gesamtverantwortung für unseren größten Markt inne. Markus Stecher hat in dieser Zeit unter anderem das Projektmanagement wirksamer verankert, den Vertrieb aktiv unterstützt und den operativen Einfluss in der Führungsstruktur weiter verstärkt.
Vor seinem Wechsel zu KCS.net war Markus Stecher freiberuflicher internationaler Projektmanager und über mehrere Jahre bei der Wilhelm Zeller AG, später Qurius Deutschland AG, zuletzt als Director Business Solution tätig. Sowohl Beratung, Planung und Durchführung von Projekten als auch Pre-Sales sowie die Neustrukturierung einzelner Bereiche zählten dabei zu seinen Aufgaben. Herr Stecher verfügt über langjährige Vertriebserfahrungen und setzt die umfassenden Kenntnisse aus seiner über 20-jährigen Tätigkeit im ERP- und IT-Bereich mit Personalverantwortung bei KCS.net wirksam ein. Mit Markus Stecher haben wir unter anderem auch das internationale Geschäft weiter ausgebaut und viele länderübergreifende Rollouts und Systemeinführungen für die internationalen Kunden der KCS.net Deutschland GmbH erfolgreich umgesetzt und abgeschlossen.


Microsoft Dynamics 365 for Operations als integriertes ERP Großhandel-System bietet die Grundlage für optimierte Einkaufs-, Logistik- und Verkaufsprozesse. Die Lösung unterstützt Unternehmen – mithilfe einer erweiterten Verkaufsauftragssteuerung – den Kundenservice zu verbessern.

Download

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Downloads. Um diese herunterladen zu können, hinterlassen Sie bitte Ihre Kontaktdaten.

Download Formular

Download

Hauptfunktionen der ERP Großhandel Branchenlösung

Bei der Eingabe von Aufträgen werden im Modul Handel in Microsoft Dynamics 365 automatisch Kreditlimits, Kundeninformationen, Preisvereinbarungen und Lagerbestände überprüft, so dass die Genauigkeit der Auftragsdaten sichergestellt werden kann. Der Echtzeitüberblick über die Verfügbarkeit und Lieferung von Artikeln unterstützt Unternehmen bei der Lieferterminsteuerung und der zuverlässigen Zusage von Auftrags- und Lieferterminen.

Mit der ERP Großhandel Lösung haben Unternehmen die Möglichkeit, Auftragsbestätigungen zu drucken, zu faxen, per E-Mail zu versenden oder im Web zu veröffentlichen. Zudem können den Kunden flexible Fakturierungsoptionen angeboten, Lieferrückstände können nachverfolgt und Rücksendungen verwaltet werden. Über das Microsoft Dynamics 365 for Operations Application Integration Framework und Microsoft BizTalk Server können zur Beschleunigung der Verkaufs- und Einkaufsprozesse Geschäftsdokumente mit Kunden und Lieferanten auf elektronischem Wege ausgetauscht werden.

Ein Überblick über Lieferantenpreise und Lieferzeiten erleichtert den Vergleich von Angeboten mit verschiedenen Lieferendterminen, Preiskonditionen und anderen Parametern. Mithilfe historischer Daten und Analysetools kann die Performance der Lieferanten ausgewertet und hierauf basierend die optimale Einkaufsentscheidung getroffen werden. Die nahtlose Integration innerhalb von Microsoft Dynamics 365 bedeutet, dass der Eingang der Ware im System nur einmal erfasst werden muss, da die Aktualisierung aller relevanten Systembereiche automatisch erfolgt. Durch den Einsatz dieser umfassenden ERP Großhandel Lösung optimieren Handelsunternehmen die Erfassung der Datensätze, profitieren von einer Zeit- und Ressourcenersparnis und minimieren zugleich das Risiko fehlerhafter Dateneingaben.

 

Aufteilung der ERP Großhandel Lösung

Der Großhandel teilt sich bei KCS.net in die Bereiche technischer Handel,Versandhandel,Nahrungsmittelhandel,Getränkehandel und Möbelhandel auf. Jeder dieser Bereiche hat dabei seine individuellen Anforderungen, welche im ERP System abgedeckt werden müssen. Die jahrelange Branchenerfahrung von KCS.net ist in die Entwicklung dieser ERP Grosshandel Branchenlösungen mit eingefloßen.

Zusätzlich zum Standardumfang von Microsoft Dynamics 365 for Operations bietet KCS.net folgende Module, mit denen der Funktions- und Prozessbedarf sinnvoll zu einem umfangreichen ERP Grosshandel System ergänzt werden kann:

  • Auftragsschnellerfassung
  • Erweiterte Kundenvereinbarungen und -informationen
  • Erweiterte Kreditlimit-Prüfung und -Überwachung
  • Erweiterte Artikelfunktionen
  • Rückstandsübersicht
  • Erweiterte Faktura-Funktionen
  • Verbandsregulierung
  • Begründungsverwaltung
  • Erweiterte Preisfindung
  • Retourenverwaltung (RMA-Erstellung)
  • Erweiterte Lieferantenbestellung
  • Erweiterte Bedarfsermittlung
  • EDI-Templates
  • Warehouse-Management inkl. HandHeld
  • Erweiterte Kommissionierung
  • Tourenplanung
  • Kunden- und Lieferantenbonus
  • Provisionsabrechnung
  • Erweiterte Inventur
BEHAM Techn. Handels GmbHBEHAM Techn. Handels GmbH

BEHAM Techn. Handels GmbH

www.beham.com
promenapromena

promena

«Die Projektzusammenarbeit mit KCS.net war vorbildlich und führte sehr erfolgreich zur Punktlandung bezüglich Qualität, Termin und Kosten»

Thomas Hinder, CFO

Die Promena AG in Pratteln ist ein führender Distributor für Markenartikel zum Detailhandel. Kernkompetenzen sind:

  • professionelles Trade Marketing, mit Erfahrung in verschiedenen Kategorien
  • hochqualifiziertes Key Account Management mit Kundenbeziehungen zum gesamten Detailhandel
  • aussendienstorganisation mit über 3500 besuchten Verkaufspunkten
  • detailliertes Verkaufs- und Finanz-Reporting
  • modernste IT-Infrastruktur
  • effiziente Lagerlogistik mit Lagerkapazität von 8000 Paletten
  • langjährige Zusammenarbeit mit Transportlogistiker und Co-Packer

Durch die gezielte Anbindung von Umsystemen wurde eine einheitliche, zentrale Plattform geschaffen, die die Mitarbeiter/-innen bei ihren täglichen Arbeiten unterstützt und Routinearbeiten so weit wie möglich automatisiert.

Lösung

Ausgehend von einer durch die Geschäftsleitung genehmigten IT-Strategie wurde die Evaluation für ein neues, modernes ERP-System zur Ablösung der bestehenden AS/400-Lösung gestartet. KCS.net konnte diese Ausschreibung gewinnen, da man aufzeigen konnte, dass mit der MS Dynamics AX2009 Lösung alle funktionalen und integrativen Anforderungen erfüllt werden. Außerdem überzeugte, dass mit der neuen Lösung die Integration in die Office-Welt einfacher wurde und die Transparenz innerhalb der Firma deutlich höher wurde.

Durch die enge und partnerschaftliche Zusammen­arbeit im Projektteam wurde gemeinsam eine Lösung entwickelt, mit der die definierten Projektziele ausnahmslos erreicht werden konnten. Das strukturierte Vorgehen und die Transparenz ermöglichte auch die Einhaltung der Projekttermine und des Budgets.

Neben Handel, Beschaffung, Lagermanagement, Finanzen/Controlling und HR/Lohn beinhaltet die neue Lösung unter anderem, folgende Highlights:

  • hochautomatisierter Auftragseingang (EDI) in Zusammenarbeit mit dem Provider StepCom
  • Chargenverfolgung gem. Richtlinien der Lebensmittel-Verordnungen
  • integrierte Lagerlogistik (LagerSuite von Xelog AG) mit beleglosen WH-Prozessen
  • BI-Integration mit Targit-Suite als Benutzerschnittstelle
  • Anbindung von externen Lager-/Transport-Dienstleistern
  • Multi-Pack-Handling im Handel

Nach dem Go-Live (Januar 2010) in der Promena AG wurde die Lösung in die übrigen Gesell­schaften der Promena-Gruppe ausgerollt und in Betrieb genommen. Heute arbeiten alle Gesellschaften inkl. der reinen Finanzfirmen auf dem gleichen System und profitieren damit von einer modernen und integrierten Lösung, die optimal auf die Prozesse und Aufgaben der unterschiedlichen Firmen abgestimmt ist.

www.promena.ch
SEGMÜLLERSEGMÜLLER

SEGMÜLLER

«Eine der leisesten und besten Inbetriebnahmen von Software der letzten Jahre im Hause SEGMÜLLER.»

Hr. Grau, Projektleiter bei SEGMÜLLER

Seit über 85 Jahren gilt SEGMÜLLER als Inbegriff für gute Einrichtungen. Mehr als 300 Mitarbeiter produzieren hochwertige Polstermöbel. SEGMÜLLER Möbel bietet in seinen sieben Einrichtungshäusern einen umfassenden Kundenservice und legt Wert auf eine schnelle und sorgfältige Bearbeitung eines jeden Auftrags. Eine große Auswahl an Anbauwänden und Polstermöbeln wird durch das vielfältige Angebot für Küche und Bad, Arbeits-, Wohn- und Speisezimmer, als auch Glas, Porzellan, Haushaltswaren und Textilien, ergänzt. Insgesamt über 4.000 Mitarbeiter, eine Lkw-Flotte mit etwa 300 Fahrzeugen und Verkaufsflächen in den einzelnen Möbelhäusern bis über 40.000 m², sprechen für sich.

SEGMÜLLER setzt Microsoft Dynamics AX sehr umfassend ein. Die Schwerpunkte liegen in den Modulen Einkauf, Produktion und Produktkonfigurator. Die Abbildung der Produktmodelle erfolgt regel- und formelbasierend über den Produktkonfigurator von Dynamics AX (Generierung von Stücklisten, Arbeitsplänen, Preisen und Kalkulation). Die Darstellung der Preisliste erfolgt über «ScanPrix». Artikelvarianten (Produktmodelle) werden aus Dynamics AX auf die IWOfurn-Plattform hochgeladen. Aufträge können sowohl in Dynamics AX, als auch in der SEGMÜLLER Warenwirtschaftslösung über die IWOfurn-Website erfasst werden. Via EDI-Schnittstelle gelangen die Kundenbestellungen nach Dynamics AX, von wo aus die Produktions- und Fertigungssteuerung erfolgt (kommissionsbezogene Fertigung).

In der Produktion werden Produktionsaufträge und Arbeitsgänge zu Bündeln zusammengefasst. Es handelt sich hier um gleichartige Fertigungsschritte aus den verschiedenen Positionen eines Auftrags. Diese Bündel können gesamt via BDE rückgemeldet werden. Das Rohmaterial wird ebenfalls für mehrere Produktionsaufträge in einem Durchgang gebucht. Im Bereich «Polsterstoffe» wird die Bügelverwaltung (Sammelmappen mit den aktuellen Stoffkollektionen) in Dynamics AX unterstützt.

Lösung

Auch die Herausforderung Dynamics AX performant und zuverlässig in die IBM AS400 Umgebung zu integrieren, haben die Systemspezialisten von KCS.net und SEGMÜLLER bravourös gemeistert.

Im Juni 2011 wurde das System Live geschalten. Durch die sehr gute Zusammenarbeit, dem hohen Einsatz und die perfekte Vorbereitung durch die Projektteams von KCS.net und SEGMÜLLER konnte der Echtbetrieb von Dynamics AX in Verbindung mit der ERP Möbelhandel Branchenlösung von KCS.net zur vollsten Zufriedenheit von SEGMÜLLER aufgenommen werden.

www.segmueller.de
TEKAEF Büroleben GmbHTEKAEF Büroleben GmbH

TEKAEF Büroleben GmbH

www.tekaef.com
nach oben
Zurück